PV+Ertrag

Datenerfassung

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt:
Selbst bei scheinbar gut funktionierenden Anlagen lassen sich durch ein gutes Überwachungssystem die Erträge deutlich verbessern! Unentdeckt bleiben bei normaler Displaykontrolle oder Zählerablesung vor allem die Abschaltungen durch Netzschwankungen. Der Wechselrichter geht dann zum Netzschutz aus dem Einspeisemodus heraus – die Stromlieferung wird gestoppt! 

Wir haben unter bestimmten Bedingungen bis zu 50 dieser Totalabschaltungen am Tag beobachtet. Bei einer Schaltdauer von nur 1 Minute entsteht schon ein Verlust von ca. 1 Betriebsstunde pro Tag (50 Minuten)!

Der Wechselrichter misst die Frequenz- Spannungs- und Netzimpedanzwerte und schaltet bei Überschreiten der Grenzwerte automatisch ab. Nur mit Hilfe der detaillierten Überwachungssysteme (z.B. Sunny Boy Control oder Fronius Datenlogger) können Sie solche Fehler aufspüren!

Sie erkennen die Abschaltungen an den Einbrüchen in der Leistungskennlinie des Wechselrichters. Zusätzlich geben die meisten Auswertungsprogramme Auskunft über die dafür verantwortlichen Fehler.


Ursache: Diverse Fehler

Datenerfassung01

Gleich mehrere Wechselrichterfehler sind auf diesem Diagramm zu erkennen:
Der Wechselrichter 101561 (blaue Kennlinie) schaltet wegen überschrittener Netzfrequenzgrenze auf Teillastbetrieb . Der Wechselrichter 06334 (gelbe Kennlinie) läuft normal. Die beiden anderen Wechselrichter haben gerade in der Mittagszeit eine Abschaltung wegen Netzspannungsüberschreitungen. Zu diesem Fall wurden die Grenzwerte der 3 Wechselrichter in Absprache mit den Stromversorger angepasst, die Anlage läuft seitdem normal.

Ursache: Erdschlussfehler

Datenerfassung02

Dieses Bild zeigt die Auswirkung eines Erdschlussfehlers. Die Fehlerart wurde dem Fehlerprotokoll des Überwachungsgerätes entnommen. Dass es sich um fehlerhaftes Schaltverhalten des Wechselrichters handelt, kann im Vergleich zur andren Wechselrichterkennlinie erklärt werden.

Ursache: String defekt

Datenerfassung03

Hier sind die Leistungskurven von drei Wechselrichtern gleicher Leistung aufgezeichnet. Deutlich geringere Leistung bringt der Wechselrichter mit der Nummer 4135 (Pink).
In diesem Fall ist einer von drei Strings (Modulreihen) ausgefallen , bzw. der entsprechende Leistungsteil des Wechselrichters ausgefallen. Hier ist der Vorteil der grafischen Darstellung offensichtlich: Nur so ist der Fehler auf einen Blick erkennbar. Da die Nennleistung durch den Wechselrichter erst bei ca. 40% Minderertrag erkennbar ist (Fehlermeldung) würde der Fehler also nicht sofort entdeckt werden.

Ursache: Defekt am Wechselrichter

Datenerfassung04

Die Abweichung des Wechselrichters 70842 (grüne Kurve) geht auf einen technischen Defekt des Wechselrichters zurück. Dieser Vorgang ist ein gutes Beispiel für die Transparenz der Vorgänge bei der entsprechenden Anlagenüberwachung: Alle noch so geringen Leistungseinbußen werden damit erkannt. In diesem Fall wurde der Wechselrichter getauscht.

Festzuhalten bleibt: 
Nur über die regelmäßige grafische Darstellung der Tagesleistungskurven Ihrer Wechselrichter haben Sie das Gewähr einer funktionierenden PV Anlage.